Menü
Logo
Stall Bökmann

Deckbedingungen der EU-Besamungsstation

Böckmann Pferde GmbH

(D-KBP-020-EWG)

ALLGEMEINE DECKBEDINGUNGEN

Alle Züchter, die die Leistungen der Böckmann Pferde GmbH in Anspruch nehmen, erkennen die nachstehenden Bedingungen sowie die Deck- und Besamungsbedingungen der jeweiligen Verbände an.           

Die Decksaison beginnt am 1. Februar und endet am 15. August.

Ihre Samenbestellung erbitten wir bis 9:30 Uhr für den Samenversand am gleichen Tag mit folgenden Angaben:

· gewünschter Hengst
· Name und vollständige Adresse des Stutenbesitzers
· Komplette Angaben zur Stute (Name, Abstammung, Lebensnummer)
· Versandanschrift
. Name und Anschrift des besamenden Tierarztes


Zusätzlich weisen wir Sie darauf hin, dass die Hengste, insbesondere die Junghengste, die im ersten Deckeinsatz stehen, erst nach abgeschlossener und bestandener HLP ins HB I eingetragen werden und danach erst eine vollständige Registrierung der Fohlen stattfinden kann. Sollte ein Hengst den Eintrag ins HB I nicht schaffen, können von den Verbänden nur Geburtsbescheinigungen ausgestellt werden.


Bei Samenbestellungen aus dem Ausland muss die komplette Decktaxe in Vorkasse geleistet werden. Im Falle von Nichtträchtigkeit wird bei Vorlage eines tierärztlichen Attests die Trächtigkeitstaxe erstattet. Ist die Zahlung am Tag der Bestellung nicht eingegangen erfolgt kein Versand.


Die Verwendung einer Stute im Embryotransfer ist zwingend bei jeder Besamung anzugeben. Wird ein Embryotransfer vorher nicht angegeben, wird jede Besamung doppelt berechnet.


Die entsprechenden Deckscheine sind zu Beginn der Decksaison beim Hengsthalter, nicht beim Tierarzt, einzureichen. Die Deckscheine werden erst nach vollständiger Bezahlung des Deckgeldes vom Hengsthalter beim jeweiligen Zuchtverband zur Regestrierung der Bedeckung eingereicht.


Als EU anerkannte Besamungsstation versendet die Böckmann Pferde GmbH  auf Anforderung Frischsamen der Hengste. Die Kosten für den Samentransport werden gesondert in Rechnung gestellt. Der Preis ist zuvor bei der Böckmann Pferde GmbH zu erfragen. 

Der Auslandsversand ist von Montag bis Donnerstag möglich. Die Preise dafür erfragen Sie bitte bei der Böckmann Pferde GmbH. Zusätzlich werden beim Samenversand ins Ausland 30,00 € für das amtstierärztliche Attest in Rechnung gestellt, für die Schweiz und England 50,00 €. 
Sollte ein Hengst aus besonderen Gründen (HLP, Turniereinsatz, Krankheit etc.) nicht zur Verfügung stehen, kann auf Tiefgefriersperma zurückgegriffen werden oder nach vorheriger Absprache ein anderer Hengst genutzt werden. Es besteht kein Anspruch auf Deckgeldrückzahlung. 
Die besonderen Bedingungen und Preise für TG Sperma erfragen Sie bitte bei der Böckmann Pferde GmbH. TG-Sperma ist nur für den Einsatz in der künstlichen Besamung oder für den Embryotransfer vorgesehen. Die Verwendung des Samens für z.B. ICSI ist nur nach vorheriger Absprache möglich.

Hengste unserer Partnerstationen Lövsta Stuteri, Schweden, Katrinelund in Dänemark und Gestüt de Watermolen, NL die im Ausland stationiert sind:

Von den Hengsten Benetton Dream, Bon Coeur und Van Vivaldi kann Samen Montag, Mittwoch und Donnerstag bestellt werden. Pro Rosse wird eine Portion geschickt. Von den Hengsten Duke und Hesselhoj Donkey Boy kann Samen Montag, Mittwoch und Freitag bestellt werden. Die Lieferung erfolgt jeweils am darauffolgendem Tag. An Feiertagen und am Wochenende ist keine Lieferung möglich, alternativ steht TG-Samen zur Verfügung. Die Kosten für den Versand und das Gesundheitsattest sind vom Stutenbesitzer zu tragen und bei der Bestellung zu erfragen. Bestellungen können für beide Stationen nur bis spätestens 09:00Uhr angenommen werden.


Für den Hengst Daily Diamond kann täglich bis 8:30 Uhr Frischsamen bestellt werden, die Auslieferung per Hippoexpress in Nordwestdeutschland erfolgt am selben Tag, für andere Regionen in Deutschland ist eine Sonn- und Feiertagslieferung nicht möglich. Die Kosten für den Versand und das Gesundheitsattest sind vom Stutenbesitzer zu tragen und bei der Bestellung zu erfragen.

 
Haftungen für Transportschäden sind ausgeschlossen. Reklamationen bitten wir umgehend am Folgetag in der Deckstation anzugeben. Anderenfalls wird der Transport in Rechnung gestellt. Nach der Besamung müssen die unterschriebenen Samenversandnachweise mit den Styroporboxen aus­reichend frankiert an die Böckmann Pferde GmbH zurückgeschickt werden. Anderenfalls werden die Boxen mit 20,00€ in Rechnung gestellt.


Für die bei uns stationierten Hengste gelten in der Decksaison 2019 bei Erstbesamung folgende Bedingungen:


· Mit der ersten Besamung wird eine Anzahlung von 300,00 € fällig. Diese Bestimmung gilt für jeden Hengst. Das restliche Deckgeld wird 60 Tage nach der letzten Besamung in Rechnung gestellt. Die Preise der jeweiligen Deckgebühr sind auf den einzelnen Seiten unseres Hengstkataloges nachzulesen. Bei Erstbesamung nach dem 1. Juli werden die angezahlten 300,00 € bei Nichtträchtigkeit auf die folgende Decksaison angerechnet. 


· Für die Stute, die nicht tragend geworden sind, ist eine Bescheinigung 60 Tage nach der letzten Be­samung vorzulegen. Falls die erforderliche Bescheinigung nicht fristgerecht bis zum 01.10.2019 zugesandt wird, ist das volle Deckgeld zu zahlen. Die Ausstellung des Deckscheines erfolgt erst nach 100%igem Zahlungseingang.


· Rabattregelung: Bei Besamung von zwei oder mehr Stuten unserer Hengste bieten wir günstigere Konditionen. Für nähere Informationen sprechen Sie uns gerne an. Gutscheine müssen vor der ersten Bestellung abgegeben werden, ansonsten verlieren sie ihre Gültigkeit.

· Sämtliche gewährten Rabatte gelten grundsätzlich nicht auf die vorab zu zahlende Decktaxe von 300€ und gelten nur, wenn die abgesprochene Anzahl der Stuten auch besamt wurde.


. Bei großer Nachfrage einzelner Hengste behält sich die Böckmann Pferde GmbH vor, die Samenabgabe pro Stute und Rosse zu begrenzen.


Die Unterstellung der Stuten erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Eigentümers. Der Tagessatz beträgt 15,00 € pro Stute und Tag und erhöht sich ab dem Tag an der eine Trächtigkeit festgestellt wird auf 20,00 € am Tag.


Für die veterinärmedizinische Betreuung steht Dr. Ute Pansegrau von der Tierklinik Lüsche zur Verfügung. Tupferproben von güsten Stuten sind erforderlich. Die Unterstellung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Stuteneigentümer erklärt sich einverstanden, dass ein Tierarzt und ein Schmied zu seinen Lasten hinzugezogen wird, sofern es der Hengsthalter für erforderlich hält.


Mit der Anlieferung der Stute bzw. der Samenbestellung erkennt der Kunde die Deck- und Geschäftsbedingungen der Böckmann Pferde GmbH an. Erfüllung und Gerichtsstand ist der Sitz der Böckmann Pferde GmbH.


Alle Preise verstehen sich inkl. des gültigen Mwst.-Satzes.



BANKVERBINDUNG
____________________

Deutschland:

Landessparkasse zu Oldenburg, Lastrup
IBAN: DE93 2805 0100 0085 4018 34

Ausland:

Landessparkasse zu Oldenburg
Berliner Platz 1
26122 Oldenburg
SWIFT-Code: SLZODE22XXX
BIC: SLZODE22XXX
IBAN: DE93 2805 0100 0085 4018 34
Kontoinhaber: Böckmann Pferde GmbH



HINWEIS
__________

Samenversand sowie zu besamende
Stuten sind bis 9:30 Uhr anzumelden:

Telefon +49 (0) 4472 68856-0
Telefax +49 (0) 4472 68856-18




Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen