Menü
Logo
Stall Bökmann

Böckmann's Lazio - zurück in Lastrup, wo alles begann

Lazio

Lancer II/Cor de la Bryere/Silvester

Braun, geb.2001, Stkm. ca.167cm

Decktaxe:1000€
Anzahlung: 300 €
Samenbestellung
  • Diesen Hengst empfehlen:KontaktFacebookGoogle PlusTwitter
  • Der Kreis schließt sich - Böckmann's Lazio geht in Lastrup-Hamstrup in den sportlichen Ruhestand
  • Lazio kann auf eine Bilderbuchkarriere im internationalen Springsport zurückblicken, die einst im Stall Böckmann ihren Anfang nahm. Unter Gilbert Böckmann wurde Lazio 2005 als Fünfjähriger gefeierter Bundeschampion in Warendorf. In der Folge erhielt er den positiven Körsegen, und verbrachte zwei Saisons als Deckhengst in Lastrup-Hamstrup. Nach wertvoller Aufbauarbeit schlossen sich für den siebenjährigen Lazio erste internationale Erfolge in Youngster Touren auf bedeutenden Turnierplätzen wie in Donaueschingen, Paderborn und Hachenburg unter Gilbert Böckmann an.

    Das war der Startschuss für eine internationale Karriere unter sechs verschiedenen Reitern: Nach Gilbert Böckmann war es zunächst Mikhail Safronov (RUS), der Lazio übernahm, dann wechselte er in den Stall Onishenko zu Cassio Rivetti (damals UKR; jetzt BRA), mit dem er unter anderem das Championat in der Frankfurter Festhalle (1,50m) gewann. Von Cassio Rivetti wechselte der Weltenbummler Böckmann's Lazio zur französischen Springreiterlegende Gilles Bertrand de Balanda, um nach einigen Erfolgen die Reise über den "Großen Teich" anzutreten. In den USA war er zunächst mit Lauren Hough, dann lange Zeit und bis zum Ende seiner Karriere im April 2018 mit Margie Engle hocherfolgreich. Neben zahlreichen Siegen auf 1,45m und 1,50m-Niveau, war der Sieg im CSI4*-Grand Prix von Wellington im Jahr 2014 der sportliche Höhepunkt seiner Karriere. Lazios mehr als eine Dekade dauernde Karriere zeugt nicht nur von Talent, sondern auch vor allem von Einstellung, Leistungsbereitschaft und gesundheitlicher Härte. Nach letzten fehlerfreien Runden mit 18(!) Jahren in Wweltranglistenspringen wurde Lazio im April 2018 gesund verabschiedet.

    Züchterisch ist Lazio als international erfolgreicher Spross der kaum noch im Mannesstamm vorhandenen Ladykiller xx-Linie besonders wertvoll. Über Cor de la Bryere und Silvester ist das rein holsteinische Pedigree des westfälisch gebrannten Hengstes stark abgesichert und basiert auf einem der besten Stämme Holsteins, dem Stamm 730B (Caletto I-III, Cefalo, Marius uvm.) Lazios Mutter Cesseria konnte zwei weitere international S-erfolgreiche Nachkommen stellen: Cambiato von Cassini I und Cesserias Crack von Clarimo, der 2017 unter Tina Deuerer das Youngster Finale (1,45m) bei den Baden Classics gewinnen konnte.

    Aus zwei quantitiativ nicht allzu starken Jahrgängen hat Lazio züchterisch Großes geleistet. Mit Lintoc wurde einer seiner Söhne gekört, der selbst sehr vielversprechende Nachzucht hat, die aktuell in internationalen Youngster Touren brilliert. Lazio konnte allein in Deutschland 13 S-erfolgreiche Nachkommen, das entspricht bei 53 als Sportpferden eingetragenen Nachkommen einer bärenstarken Quote von fast 25%!!!!! Lazios erfolgreichster Nachkomme ist Casper 297 (Mutter von Quidam's Rubin), der mit Marlon Modolo Zanotelli Zweiter im Großen Preis des CSI*** in Drachten war. Mario Stevens gewann mit Laurin (Mutter von Grannus) die Youngster Finals in Donaueschingen und Leipzig).
  • Lancer II Landgraf I Ladykiller xx
    Warthburg
    Inula Fantus
    Nachtblume
    H-Cesseria Cor de la Bryere Rantzau xx
    Quenotte
    Bettina III Silvester
    Orofina
  • Anerkannt für:
    sowie für alle süddeutschen Verbände!

    • 1000€
    • Frisch und TG-Sperma
  • Züchter:Friedrich-Wilhelm Lütkemeier, Paderborn
  • Fotos / Videos

    Fotos


    Videos

    Video Video Video Video Video
Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen